Richard Overy: Russlands Krieg 1941- 1945 | *****

Buchcover von Richard Overy: Russlands Krieg 1941- 1945Vor 70 Jahren begann der Überfall Nazideutschlands auf die Sowjetunion. Von Anfang an wurde der Krieg im Osten als Vernichtungskrieg gegen die Zivilbevölkerung geführt. Insgesamt hatte die Sowjetunion nach neuesten Zahlen 27 Millionen Opfer zu beklagen. Richard Overy, Professor für Geschichte an der Universität Exeter und Autor verschiedener Bücher zur Geschichte des Zweiten Weltkriegs, schildert alle Stationen des grausamsten Krieges der Geschichte der Menschheit. Er beschreibt ausführlich die Vor- und Nachgeschichte des Krieges und lässt alle Ereignisse Revue passieren: von den Anfangssiegen der Wehrmacht über die Aushungerung Leningrads bis zur Kriegswende 1942/43 in der Schlacht von Stalingrad und weiter mit den Meilensteinen zum Sieg über das Hitlerregime, der Panzerschlacht bei Kursk und der Eroberung Berlins. Trotzdem ist das Buch keine reine Militärgeschichte. Es schildert ausführlich die Leiden der Zivilbevölkerung und der einfachen Soldaten. Overy führt uns den militärischen Dilettantismus Stalins vor Augen, der alle Warnungen vor dem deutschen Angriff beharrlich ignorierte und nach dem Sieg alle populären Militärs, die ihm gefährlich werden konnten, entweder kaltstellte, in Gulags deportieren oder ermorden ließ. Das Buch räumt gründlich mit dem Mythos vom „sauberen Krieg“ der Nazi – Wehrmacht auf. Jeder, der sich für die Vergangenheit, die noch nicht vergangen ist, interessiert, sollte es lesen.

Rowohlt | 2011 | 554 Seiten | Taschenbuch | 9783499627156 | 13,99 €|

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.