Schlagwort-Archive: BTB

Assaf Gavron: Ein schönes Attentat | ****

gavron_attentatEitan Einoch ist eine Berühmtheit in Israel und gern gesehener Gast in jeder Talkshow, da er kurz hintereinander drei Attentate überlebt hat. Mit seinem Privatleben aber steht es nicht zum Besten. Seine Freundin hat ihn verlassen und den Job bei der IT – Firma ist er auch los. Jetzt macht er sich auf den Weg, um etwas über den Hintergrund dieser Anschläge zu erfahren. Irgendwann trifft er auf einen jungen Palästinenser, der mehr über die Attentate weiß. Assaf Gavron erzählt in Ein schönes Attentat eine tragikomische Geschichte aus zwei Perspektiven und macht so den Irrwitz des Nahostkonflikts deutlich.

BTB | 2010 | 349 Seiten | Taschenbuch | ISBN 9783442740086 | € 9,00

Halldór Gudmundsson: Wir sind alle Isländer – von Lust und Frust, in der Krise zu sein | ***

gudmundsson_lustDie kleine Insel im Nordatlantik wurde als erstes Land von der Finanzkrise getroffen und stand kurz vor dem Staatsbankrott. Halldór Gudmundsson gibt eine Chronik der Ereignisse und lässt Menschen aus allen Gesellschaftsschichten von ihrem Umgang mit der Krise berichten. Das Buch bietet eher ein Stimmungsbild der isländischen Gesellschaft als eine weitergehende Analyse.

BTB | 2009 | 191 Seiten | Tascbenbuch | 9783442752485 | € 14,95

Sherko Fatah: Im Grenzland | ****

fatah_grenzland1Der deutsch-kurdische Autor Sherko Fatah erzählt in seinem Debut-Roman eine Geschichte aus dem Grenzgebiet zwischen der Türkei und dem Irak: der Protagonist verdient seinen Lebensunterhalt mit dem Schmuggel von Alltagsgegenständen, die er auf verminten Pfaden durch das schwer zugängliche Bergland und in seinem Rucksack von einem Land ins andere schafft. Die fragile Normalität dieser stets gefährdeten Existenz wird zum Alptraum, als der Geheimdienst beginnt, sich für die Aktivitäten des Schmugglers zu interessieren und sein halbwüchsiger Sohn unter den Einfluß islamistischer Sekten gerät. Trotz des etwas formelhaften Endes gelingt Fatah ein beeindruckendes literarisches Kammerstück über das Leben im politisch, ökonomisch und sozial verwahrlosten Mittleren Osten – eine nachdrückliche Empfehlung, ebenso wie der letzte Roman dieses Autors.

BTB | 2003 | 189 Seiten | Taschenbuch | 9783442730599 | € 9.-

Edward St. Aubyn: Schöne Verhältnisse | ***** | Schlechte Neuigkeiten | **** | Nette Aussichten | ****

aubyn_verhaltnisse1aubyn_neuigkeiten1aubyn_aussichten1

Im Ausblick auf den am 24. August erscheinenden neuen Roman des brillanten Zynikers EStA, Muttermilch, hier nun eine Empfehlung der bisher erschienen Romane um den der britischen Oberschicht entstammenden Patrick Melrose.

<<<>>>

Im ersten Roman Schöne Verhältnisse erleidet der kleine Patrick in der südfranzösischen Familienvilla ein Martyrium: der tyrannische Vater missbraucht ihn, die Mutter ist Alkoholikerin.

In Schlechte Neuigkeiten sieht es schon besser aus: Patrick ist Anfang zwanzig und muss nach New York, um die Asche seines Vaters nach England zu überführen. Außerdem hat er genug Geld geerbt, um seinen Heroinkonsum zu finanzieren.

Nette Aussichten schließlich führt den Enddreißiger Patrick auf eine Party des britischen Adels, zu der auch Prinzessin Margret erwartet wird…

<<<>>>

BTB | 2008 | 187 Seiten | Taschenbuch | 978-3-442-73791-8 | € 8.-

BTB | 2009 | 222 Seiten | Taschenbuch | 978-3-442-73796-3 | € 8.-

BTB | 2008 | 192 Seiten | Taschenbuch | 978-3-442-73795-6 | € 8.-

Lars Saabye Christensen: Die blaue Kuppel der Erinnerung | ***

christensen_kuppelDer norwegische Autor Lars Saabye Christensen erzählt uns eine schöne Geschichte vom Erwachsenwerden im Oslo der sechziger Jahre. Der Protagonist, ein 13 – jähriger Schüler, sieht im Fenster des örtlichen Musikgeschäfts eine wunderbare E- Gitarre – eine Fender Stratocaster. Um dieses Instrument kaufen zu können, nimmt er einen Job als radelnder Blumenbote an. Bei seinen Auslieferungsfahrten trifft er auf Menschen, die sein Leben verändern.

BTB | 2009 | 221 Seiten | Hardcover | 9783442752089 | € 17,95